ePerTutti
Appunti, Tesina di, appunto tedesco

BIOGRAPHIE VON HERMANN HESSE, DIE WERKE, DIE LITERATUREPOCHE, ZUSAMMENFASSUNG

Scrivere la parola
Seleziona una categoria

BIOGRAPHIE VON HERMANN HESSE

Hermann Hesse wurde am 2.7.1877 in Calw(Wüttemberg)geboren.1891 trat er ins evangelische Klosterseminar Maulbronn ein und verließ es im folgenden Jahr. Nach verschiedenen Lehren begann er seine literarische Tätigkeit.Seine erste Gedichtsammlung erschien 1896, der Durchbruch kam im Jahre 1904 mit der Erzählung Peter Camenzind. Es folgten viele erfolgreiche Werke, die ihn zum meistgelesenen deutschen Autor in der Welt machten. Neben seinem literarischen Schaffen malte Hesse und unterhielt eine umfangreiche Korrespondenz.Hesse heiratete dreimal.Aus der ersten Ehe stammen 2 Söhne.Die meiste Zeit seines Lebens verbrachte er in der Schweiz. 1946 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Er starb am 9.8.1962 in Montagnola.

DIE WERKE

Unterm Rad(1902), Peter Camenzind (1904), Gertrud (1910), Siddhartha.Eine indische Dichtung (1922), Die Nürnberger Reise (1927),

Der Steppenwolf (1927), Narziß und Goldmund (1930).

http://www.azreferate.com/referate/biographien/Hermann-Hesse-Biographie-Werke754.php

DIE LITERATUREPOCHE

'Der Steppenwolf' gehört zur Literatur der Weimarer Republik. Die Literaturepoche der Weimarer Republik dauerte von 1918 bis 1933 an, zu ihren literarischen Formen zählt sowohl der Roman als auch die politische und gesellschaftskritische Satire. Bedeutende Vertreter dieser Literaturepoche waren neben Hermann Hesse, Bertolt Brecht, Erich Kästner, Thomas Mann und Carl Zuckmayer.



ZUSAMMENFASSUNG

Harry Haller ist eine gespaltene Persönlichkeit. Er glaubt aus zwei Naturen zu bestehen, Mensch und Wolf, Kultur und Triebwesen. In der bürgerlichen Gesellschaft ist er ein Intellektueller und Außenseiter, der zunehmend depressiv wird und an Selbstmord denkt. Doch eines Nachts bekommt er scheinbar zufällig den mysteriösen Text 'Tractat vom Steppenwolf' in die Hände, in dem von ihm selbst die Rede ist. Schonungslos wird Harry auf seine persönlichen Irrtümer hingewiesen und er wird aufgefordert, zu seiner Heilung das 'Magische Theater' aufzusuchen. Er macht die Bekanntschaft der Prostituierten Hermine, die sein Triebleben aufblühen lässt, und des Saxophonspielers Pablo, der ihm Drogen verabreicht und ihm eine Art Seelenspiegel vorhält. Harry sieht in sein eigenes Unterbewusstsein und muss erkennen: er ist nicht nur Mensch und Wolf, sondern ein noch weit vielfältigeres Wesen. Ihm fehlen nur der Humor und die Gelassenheit, sich als solchermaßen gespalten zu akzeptieren. Im „Magische Theater“ lernt er zu lachen und, dass die bürgerliche Gesellschaft nicht nur oberflächlich, sondern auch unterhaltsam, sein kann.

KOMMENTAR

Im Roman Der Steppenwolf entwickelt sich das Thema des Doppelgänger aus die triebhafte Doppelheit des Protagonists Harry Haller. Er ist ein schizophren Mann, der ein leidvolles Leben hat, weil er aus zwei Naturen besteht. Der menschliche Teil Harrys liebt Musik und Kunst und dabei sein wölfische Teil hasst die bürgliche Gesellschaft und folgt nur seine animalische Triebe.




Die Probleme von Harry Haller werden im Traktat von Steppenwolf analysiert. Der Traktat ist eine Selbstdarstellung Harry Hallers, eine Art „innere“ Biographie, die der eigentlichen Geschichte schon vorweg nimmt, was Hallers Probleme sind und worin deren Lösung zu finden ist. Pablos magisches Theater bietet Harry die Möglichkeit sein Leben nochmals zu durchleben, seine Fehler zu erkennen und zu begreifen, dass man das Leben mit Humor betrachten muss, um nicht an der Welt zu verzweifeln. Im magischen Theater wird Harry mehrfach mit Spiegel konfrontiert und er versteht, dass in jeden Menschen leben nicht nur 2 Seelen, sondern hunderte und noch mehr.

 ZUM STIL

Das Buch hat scheinbar drei Verfasser: den Herausgeber, Harry Haller und den anonymen Autor des Tractats vom Steppenwolf. Offenbar sind die Initialen von Harry Haller und Hermann Hesse nicht zufällig gleich, denn das Buch weist autobiografisch-psychoanalytische Züge auf. Auch Hermann Hesse fühlte sich als ein seiner bürgerlichen Umwelt entfremdeter Intellektueller und litt unter dem Zwiespalt zwischen dem Animalischen und dem Humanistischen.

Zum sprachlichen Stil ist zu sagen, dass hier eine trockene, teilweise und abwetende Sprache dominiert, der, nach Art des Steppenwolfs, alle umschweifenden und unnötigen Worten fehlen.

http://www.azreferate.com/referate/literatur/Unterm-Rad-Hermann-Hesse-Inhal852.php






Privacy

© ePerTutti.com : tutti i diritti riservati
:::::
Condizioni Generali - Invia - Contatta